© 2000 - 2011 LIN - Leibniz Institut für Neurobiologie Magdeburg

LIN: Forschungsabteilungen > Akkustik, Lernen, Sprache > Unterpunkt Ebene 3 > Unterpunkt Ebene 4

Titel: LIN Layout

Home switch to english Print Search:
Facebook YouTube
Staff Links Sitemap

News

2011 - Lange Nacht der Wissenschaft erstmals im neuen Institutsgebäude
Offene Türen für Neugierige und Nachtschwärmer am 28. Mai ab 18 Uhr
Am Samstag, dem 28. Mai 2011 wird das Leibniz-Institut seine nagelneuen Türen erstmals für die Magdeburger und ihre Gäste öffnen. Ab 18 Uhr werden die Besucher in den Labors, Werkstätten und Konferenzbereichen des neuen Gebäudes, was erst vor wenigen Wochen bezogen wurde, willkommen geheißen.

Highlights im Programm:

"Wenn graue Zellen Hunger haben: das Gehirn und sein Stoffwechsel"

"Tanz der Moleküle"

"Was können Mäuse lernen?"

"Wie viele Sinne hat der Mensch? Wie funktionieren Sehen, Hören, Schmecken, und wie ist das eigentlich mit den "sechsten Sinn", mit dem man angeblich Gedanken lesen kann?"

Zum Abschluss finden von 0 bis 1 Uhr nachts die traditionellen Midnight Lectures mit Kult-Status statt - diesmal zu folgenden Themen:

Hörforscher Dr. Peter Heil erklärt, warum wir zwei Ohren haben: "Mit dem Zweiten hört man besser". Danach zeigt die Kernspin-Expertin Dr. Ute Bommerich, "wie man Medikamente zum Leuchten bringt". Zum Abschluss stellt der Neurobiologe Max Happel provokante Fragen zu den dunklen Trieben: "Sex, Drugs and Sigmund Freud - wenn das Verlangen Amok läuft".

Wir freuen uns auf eine Lange Nacht der Wissenschaft mit möglichst vielen neugierigen Gästen!

>>>Top
last update: 2013-02-08 report a bug print this page