© 2000 - 2011 LIN - Leibniz Institut für Neurobiologie Magdeburg

LIN: Forschungsabteilungen > Akkustik, Lernen, Sprache > Unterpunkt Ebene 3 > Unterpunkt Ebene 4

Titel: LIN Layout

Home switch to english Print Search:
Facebook YouTube
Staff Links Sitemap

News

2011-09-26 - Gemeinsame Wissenschaftskonferenz des Bundes und der Länder tagt in Magdeburg
Hoher Besuch am Leibniz-Institut
Am 26. und 27. September tagt der Ausschuss der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK) am Leibniz-Institut für Neurobiologie in Magdeburg. Den Vorsitz hat in diesem Jahr Prof. Dr. E. Jürgen Zöllner, Senator für Bildung, Wissenschaft und Forschung des Landes Berlin, inne.

In der GWK wirken Bund und Länder im Bereich der gemeinsamen Wissenschafts- und Forschungsförderung zusammen. Gemeinsam fördern sie auf der Grundlage des Artikel 91b Abs. 1 des Grundgesetzes Einrichtungen und Vorhaben der wissenschaftlichen Forschung außerhalb der Hochschulen, aber auch Forschungsprojekte, Großgeräte und Forschungsbauten an Hochschulen. Größere Wissenschaftsinvestitionen des Bundes oder einzelner Länder werden ebenfalls in der Kommission abgestimmt.

In den Verantwortungsbereich der GWK fallen alle wichtigen wissenschaftspolitischen Förderinstrumente wie die Exzellenzinitiative, der Pakt für Forschung und Innovation oder der Hochschul-Pakt 2020. Im Pakt für Forschung hat das Magdeburger Leibniz-Institut in den vergangenen Jahren gemeinsam mit Gruppen der Otto-von-Guericke-Universität mehr als 3,5 Millionen Euro für Forschungsprojekte und eine Graduiertenschule einwerben können.

Die Kommission hat sich als Tagungsort für das Leibniz-Institut entschieden, dessen umfangreichen Forschungs-Neubau mit einem Finanzvolumen von rund 38 Mio. Euro sie im Jahr 2007 beschlossen hat. Auch der 7Tesla-Tomograph, der als europaweit erstes Gerät dieser Art 2004 in Magdeburg installiert wurde, geht auf einen Beschluss der Bund-Länder-Förderung in der Wissenschaft zurück.

Am Rande ihrer Tagung werden die Wissenschafts- und Finanzpolitiker der Bundesregierung sowie aller 16 Länder Zeit finden, um den Institutsneubau mit seinen idealen Arbeitsbedingungen für Lern- und Gedächtnisforscher zu besichtigen und auch dem 7Tesla-Tomographen einen Besuch abzustatten, bevor die Landesregierung am Abend zum Empfang bittet.

>>>Top
last update: 2013-02-08 report a bug print this page