© 2000 - 2011 LIN - Leibniz Institut für Neurobiologie Magdeburg

LIN: Forschungsabteilungen > Akkustik, Lernen, Sprache > Unterpunkt Ebene 3 > Unterpunkt Ebene 4

Titel: LIN Layout

Home   Print Search:
Facebook YouTube
Staff Links Sitemap

Englischer Content fehlt!

Leitender Wissenschaftler: Klaus Dinkel LINK

Unser Hauptinteresse gilt unter Verwendung organotypischer Hippokampuskulturen der Frage, ob sich proliferierende Stammzellen in Neuronen entwickeln und in der Lage sind, die nach traumatischer oder ischämischer Schädigung verlorenen Neuronen zu ersetzen. Zerebrale Ischämie und traumatische Verletzungen verbindet eine gemeinsame pathologischen Konsequenz: Der neuronale Zelltod. Es konnte gezeigt werden, dass im postnatalen und sogar adulten Gehirn die Fähigkeit zur Neurogenese aus endogenen Stammzellen lebenslang besteht. Diese endogenen Stammzellen könnten eine zentrale Rolle bei der Regeneration nach Schädigung spielen. Obwohl diese durch Schaden induzierte „regenerative“ Neurogenese anscheinend nur sehr ineffizient arbeitet, könnte jedoch eine Verbesserung durch die exogene Zugabe von Wachstumsfaktoren möglich sein.

Zelltod, Proliferation und Neurogenese nach in vitro Insult (Ischämie durch Sauerstoff-Glukose Entzug OGD; Fokales Trauma) werden in organotypischen Schnittkulturen mittels Immunhistochemie, Densitometrie und konfokaler Lasermikroskopie analysiert.

Fokus: Modulation endogener Reparaturmechanismen durch Wachstumsfaktoren und anti-inflammatorische Substanzen.

Die genaue Kenntnis von grundlegenden Mechanismen der Neurogenese ist von entscheidender Bedeutung zum Verständnis regenerativer Prozesse im Nervensystem.

Ergebnisse:

1. bFGF und EGF regulieren Trauma-induzierte Proliferation und Neurogenese in juvenilen organotypischen hippokampalen Schnittkulturen. bFGF alleine verstärkt die Neurogenese, wogegen die Kombination von bFGF und EGF lediglich eine Erhöhung der Proliferation bewirken. (Laskowski et al. , 2005)

2. Ischämie-induzierte Neurogenese in organotypischen Kulturen kann durch bFGF verstärkt werden. Ischämie bewirkt neuronale Degeneration, Proliferation, Aktivierung akuter Inflammation und Induktion von Neurogenese (O. Chechneva).


Referenzen:

Laskowski A, Schmidt W, Dinkel K, Martínez-Sánchez M and Reymann KG (2005). bFGF and EGF modulate trauma-induced proliferation and neurogenesis in juvenile organotypic hippocampal slice cultures. Br Res, in press.

Chechneva O, Dinkel K, Reymann K. Effects of exogenous growth factors on OGD-induced cell proliferation and generation of immature neurons in vitro. (poster). Society for Neuroscience 33rd Annual Meeting; New Orlreans, Nov 7-12, 2003.

last update: 2005-11-18 report a bug print this page