AG Extrazellulärmatrix

Wir interessieren uns dafür, wie die Extrazellulärmatrix des Gehirns zur enormen Leistungsfähigkeit und Plastizität dieses Organs beiträgt. Die Matrix, die immerhin ca. 20 bis 25 Prozent des Gewebes ausmacht, wird von Neuronen und Gliazellen gebildet und besteht aus großen Kohlehydrat-Polymeren wie Hyaluronsäure, Proteoglycanen wie Brevican oder Neurocan, und einer Vielzahl von Glycoproteinen. Sie ändert ihre Struktur und Zusammensetzung während der Hirnentwicklung von Mensch und Tier, aber auch bei Hirnschädigungen, neurologischen oder psychiatrischen Erkrankungen und während des natürlichen Alterungsprozesses. 

  • Leiterin

    Leiterin

    Constanze Seidenbecher hat von 1983 bis 1988 Biochemie an der Martin-Luther-Universität Halle studiert und 1996 an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg promoviert. 2005 hat sie die Venia legendi für Biochemie an der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität erhalten, wo sie 2015 zur außerplanmäßigen Professorin ernannt wurde. Seit 2004 leitet sie auch die Wissenschaftsorganisation und Öffentlichkeitsarbeit am LIN.

    Sie gehört seit 2017 dem Direktorium des Center for Behavioral Brain Sciences (CBBS) Magdeburg an und ist Mitglied im Vorstand des SFB 779 "Neurobiologie motivierten Verhaltens" und des Graduiertenkollegs „SynAGE“ sowie stellvertretende Sprecherin der Graduiertenschule ABINEP. 2019 wurde Constanze Seidenbecher in das Council der International Society for Neurochemistry (ISN) gewählt.

    Ihre wissenschaftlichen Interessen gelten synaptischen Molekülen und der extrazellulären Matrix des Gehirns und deren Rolle bei Neuroplastizität und kognitiven Prozessen.

  • Mitglieder

    Mitglieder

    Leiter  
    Prof. Dr. Constanze Seidenbecher+49-391-6263-92401constanze.seidenbecher@lin-magdeburg.de
    Dr. Renato Frischknecht (LIN/Uni Erlangen) renato.frischknecht@fau.de
    Doktoranden  
    Armand Blondiaux+49-391-6263-93341armand.blondiaux@lin-magdeburg.de
    Jessica Mitlöhner+49-391-6263-93351jessica.mitloehner@lin-magdeburg.de
    Jana Schulze  
    Technische Mitarbeiterin  
    Kathrin Hartung+49-391-6263-93191kathrin.hartung@lin-magdeburg.de
    Studierende  
    Anne Graw  

     

  • Projekte

    Projekte

    Wir wollen verstehen, wie die Aktivität von Nervenzellen, z.B. beim Lernen oder Erinnern, und die Integrität der Extrazellulärmatrix miteinander wechselwirken. Wir untersuchen daher einerseits, wie sich künstlich herbeigeführte Matrix-Veränderungen, z.B. durch enzymatischen Abbau der Matrix oder in Proteoglycan-Knockout-Mäusen, auf Aktivitätseigenschaften der Nervenzellen und kognitive Fähigkeiten der Tiere auswirken, und andererseits suchen wir nach natürlichen Matrix-Veränderungen im ZNS, die durch neuronale Aktivität induziert oder beeinflusst werden können. 

    Besonders interessiert uns aktuell die Rolle von Neuromodulatoren wie Dopamin beim Matrix-Umbau sowie der Zusammenhang von Matrix-Veränderungen und natürlichem Altern oder Epilepsie.

    • Wie kann die Matrix um Synapsen herum aktivitätsabhängig umgeformt werden? Welche Signale können durch Dopamin-Ausschüttung aktiviert werden und die kontrollierte Matrix-Spaltung triggern? Im Sonderforschungsbereich 779 gehen wir diesen Fragen nach und zeigen, dass die Umgebung aktiver Synapsen tatsächlich durch Dopamin geformt werden kann.
    • Epilepsie ist eine schwerwiegende neurologische Krankheit, bei der die Balance zwischen Erregung und Hemmung im Gehirn gestört ist. Daran ist offenbar auch die Extrazellulärmatrix beteiligt. Wir wollen diesen Zusammenhang besser verstehen und untersuchen dazu epileptische Mäuse in Zusammenarbeit mit dem Labor von Alexander Dityatev am DZNE.
    • Junge und alte Gehirne unterscheiden sich u. a. auch in der Zusammensetzung der Extraztellulärmatrix. Im neuen Graduiertenprogramm „SynAGE“ wollen wir herausfinden, ob und wie Matrixveränderungen zu den kognitiven Einschränkungen im Alter beitragen und welche Rolle unterschiedlich gestaltete Lebensbedingungen dabei spielen.
  • Drittmittel

    Drittmittel

    2008-2019
    DFG SFB 779 "Neurobiologie motivierten Verhaltens"
    www.sfb779.de


    2015-2018
    European Commission Innovative Training Network “ECMED“

    www.ecmed-itn.eu


    2019-2023
    DFG GRK 2413 „SynAGE“

    http://gp.cbbs.eu/synage-rtg-2413/

  • Lehre & Praktika

    Lehre & Praktika

    Wir halten Vorlesungen und Seminare und bieten Laborpraktika im internationalen Master-Studiengang „Integrative Neuroscience“ an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Außerdem lehren wir Neurobiochemie für Mediziner.

    Für interessierte und motivierte Master-Studierende mit biochemisch-neurowissenschaftlichem Hintergrund bieten wir Praktika und spannende Projekte für Masterarbeiten an.

    Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte an die AG-Leiterin.

  • Aus dem Gruppenleben

    Aus dem Gruppenleben

Diese Seite teilen: