AG Synaptische Signalgebung

Wir sind eine junge und internationale AG mit dem Namen "Neuronal and Synaptic Signals". Unsere Gruppe besteht aus Doktoranden und Masterstudierenden aus Indien, der Türkei, Deutschland und China. Darüber hinaus haben wir oft Studierende aus Kroatien und Chile zu Besuch. Wir arbeiten mit dem Caltech in Kalifornien, dem John Hopkins Hospital in Baltimore und der Princeton University in New Jersey in den USA zusammen.

In unserer Forschung untersuchen wir die Fähigkeit von Molekülen, Signale mit Informationen für funktionierende, neuronale Zellen im Gehirn zu erzeugen. Diese molekularen Signale können von Neuronen oder von anderen umgebenden Glia-Zellen erzeugt werden. Das Hauptthema unserer Forschung ist die Untersuchung von Neuroplastin - einem Protein, das in der Plasmamembran aller Neuronen im Gehirn vorkommt. In unserer täglichen Arbeit wenden wir verschiedene molekulare, biochemische, zelluläre und molekulare Ansätze an. Besonders interessant für uns ist die Verwendung von Biosensoren für Signalwege und Ionen - gekoppelt an fortschrittliche Mikroskopietechniken wie FRET, Super Resolution STED oder Quantal Resolution FLIM.

  • Leiter

    Leiter

    Rodrigo Herrera-Molina erwarb seinen Bachelor of Science und Master of Science in Biochemie an der Universidad de Chile. In seiner Abschlussarbeit entdeckte er, dass ein lösliches Molekül von Neuronen freigesetzt wird, um Entzündungsreaktionen von Astrozyten und Microglia zu modulieren, die mit dem Fortschreiten der Alzheimer-Krankheit zusammenhängen.

    Anschließend promovierte er in Biomedizin an der Universidad de Chile und untersuchte Zell-Zell-Kontaktsignale zwischen Nervenzellen und Astrozyten während entzündlicher Prozesse, die den Verlust neuronaler Zellen fördern. Alle Entdeckungen von Rodrigo Herrera-Molina haben nicht nur unabhängige Forschungsthemen in seinen früheren Laboren in Chile initiiert, sondern wurden durch eine Reihe von Publikationen anderer unabhängig Forschenden international bestätigt. Für seine Arbeit in Chile erhielt Rodrigo mehrere Reisestipendien, Stipendien und Preise von nationalen und internationalen Stellen.

    Mit einem Stipendium des DAAD wechselte Rodrigo Ende 2011 ans LIN nach Magdeburg. Er wurde als Postdoc von Eckart Gundelfinger, Constanze Seidenbecher und Karl-Heinz Smalla betreut. Seitdem hat er das Zelladhäsionsmolekül Neuroplastin in Neuronen untersucht.

    2016 wurde die Zusammenarbeit mit Dirk Montag in Neuroplastin mit dem Hugo-Junkers-Preis für Forschung und Innovation aus Sachsen-Anhalt mit dem 2. Platz ausgezeichnet. Seit 2018 hat Rodrigo sein eigenes Forschungslabor für neuronale und synaptische Signale am LIN gegründet.

  • Mitglieder

    Mitglieder

    Leiter  
    Dr. Rodrigo Herrera-Molina+49-391-6263-93391rodrigo.herrera-molina@lin-magdeburg.de
    Doktoranden  
    Xiao Lin+49-176-58754669xiao.lin@lin-magdeburg.de
    Ayse Malci+49-391-6263-93351ayse.malci@lin-magdeburg.de
    Studierende  
    Benedikt Auer  
    Lennart Junge  
  • Projekte

    Projekte

    Signale für Synapsen
    In diesem Projekt untersuchen wir, wie das Plasmamembranmolekül Neuroplastin eine Nachricht zum Aufbau von Synapsen erzeugen kann. Wir haben insbesondere herausgefunden, dass Neuroplastin einen zytosolischen Faktor namens TRAF6 rekrutiert und bindet, um die Synaptogenese in jungen Neuronen zu initiieren.
     
    Neuronales Signalisieren von Nanodomänen
    Hier konzentrieren wir uns auf nanoskopische Domänen der Plasmamembran von Neuronen, die als Lipid-Flöße bezeichnet werden. Insbesondere untersuchen wir, wie die mit dem Floß assoziierten Proteine ​​und Lipide mit jedem interagieren, um Signale für eine modifizierte neuronale Funktion und Genexpression zu generieren.
     
    Calciumstase und Plastizität der Synapsen
    Wir sind auch daran interessiert, die Handhabungsprozesse des Ionencalciums zu verstehen, was für die Funktion und Plastizität von Synapsen sehr wichtig ist. Wir betrachten verschiedene neuronale Mechanismen, die an der Pufferung beteiligt sind, realisieren und durch die Calciummembranen transportieren.

  • Laufende Drittmittelprojekte

    Laufende Drittmittelprojekte

    2017-2020
    Associated Investigator
    CSF grant (IP-2016-06-8636)
    “NeuroReact project”

  • Hugo-Junkers-Preis

    Hugo-Junkers-Preis

    Hugo-Junkers-Preisverleihung 2016: Dirk Montag (l.) und Rodrigo Herrera-Molina (r.) gewinnen den 2. Platz in der Kategorie "Innovativste Vorhaben der Grundlagenforschung" für ihre Neuroplastin-Forschung.

Diese Seite teilen: