AG Zentrale auditorische Funktionen und Dysfunktionen

Das Hauptforschungsinteresse der Gruppe ist die lateralisierte Verarbeitung auditorischer Signale und die Rolle von Hemisphäreninteraktion für die auditorische Verarbeitung im Menschen. Wir möchten Defizite in der zentralen auditorischen Verarbeitung bei verschiedenen Personengruppen (z. B. ältere Erwachsene, Cochlea-Implantat-Träger) besser verstehen und wir wollen Ansätze entwickeln, um die Hemisphäreninteraktion auf individueller Ebene zu verbessern, um eine höhere Hörqualität und Sprachkompetenz zu ermöglichen. Für die Untersuchungen verwenden wir funktionelle Kernspintomographie (fMRT), Diffusions-Tensor-Bildgebung (DTI), Elektroenzephalographie (EEG), psychophysiologische und Verhaltensmessungen. Neben der Erweiterung des Verständnisses der Hemisphärenspezialisierung und Hemisphäreninteraktion während auditorischer Verarbeitung übertragen wir dieses Wissen in die Kliniken.

  • Leiterin

    Leiterin

    Seit 2018 leitet Nicole Angenstein die Arbeitsgruppe “Zentrale auditorische Funktionen und Dysfunktionen“. Sie studierte von 1997 bis 1999 Biologie an der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und von 1999 bis 2002 Neurobiologie an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Sie schrieb ihre Doktorarbeit am LIN und erhielt ihren Doktortitel 2009 von der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg. Seit 2007 arbeitet sie in verschiedenen von der DFG, vom BMBF oder vom Land Sachsen-Anhalt geförderten Forschungsprojekten. Von 2011 bis 2018 war sie Projektleiterin für die DFG Projekte “Hemisphäreninteraktion bei der lateralisierten Verarbeitung akustischer Parameter im Menschen“ und “Hemisphäreninteraktion bei lateralisierter akustischer Verarbeitung beim Menschen: Effekte von Aufgabenschwierigkeit, Training und Alter“.

  • Mitglieder

    Mitglieder

    Leiterin  
    Dr. Nicole Angenstein+49-391-6263-92182nicole.angenstein@lin-magdeburg.de
    Doktoranden  
    Annika Michalek+49-391-6263-92141annika.michalek@lin-magdeburg.de
    Peggy Seidel+49-391-6263-92141peggy.seidel@st.ovgu.de
    Studierende  
    Linda Sempf+49-391-6263-92141linda.sempf@lin-magdeburg.de

     

  • Projekte

    Projekte

    1. Lateralisierte auditorische Verarbeitung und Hemisphäreninteraktion bei gesunden Erwachsenen
    Es ist immer noch nicht vollständig verstanden, wie die linke und rechte Hemisphäre während der Verarbeitung komplexer Hörreize, wie Sprache, dynamisch zusammenarbeiten. Wir verwenden das kontralaterale Rauschverfahren zur Untersuchung der Dynamik lateralisierter auditorischer Verarbeitung und Hemisphäreninteraktion bei gesunden Erwachsenen. Die Untersuchungen werden zum besseren Verständnis der Verarbeitung komplexer akustischer Reize beitragen und dienen als Grundlage für Studien zu Hördefiziten und für die Entwicklung möglicher Strategien zur Wiedererlangung der Sprachkompetenz.

     

    2. Einfluss des Alterns auf die Lateralisierung der auditorischen Verarbeitung und die Hemisphäreninteraktion
    Ältere Erwachsene weisen im Vergleich zu jüngeren Erwachsenen einige funktionelle und anatomische Unterschiede auf. Es ist jedoch nicht klar, wie sich der Beitrag der Hemisphären und deren Interaktion während der auditorischen Verarbeitung mit dem Alter ändern und wie dies mit den häufig beobachteten Problemen bei der Sprachwahrnehmung zusammenhängt. Das tiefere Verständnis dieser Prozesse kann dazu beitragen, geeignete Trainingsstrategien für die Aufrechterhaltung der Sprachkompetenz bei älteren Erwachsenen zu verbessern und zu entwickeln.

     

    3. Lateralisierte auditorische Verarbeitung bei Cochlea-Implantat-Trägern
    Ziel dieses Forschungsthemas ist es, die Sprachkompetenz von Cochlea-Implantat-Trägern zu verbessern, indem das Wissen über die zentrale Verarbeitung akustischer Grundparameter bei jedem einzelnen Benutzer auf jeder Ebene der klinischen Versorgung berücksichtigt wird. Das Projekt soll die Gründe für die erheblichen Unterschiede in der Sprachwahrnehmung und der Hörqualität nach Implantation von Cochlea-Implantaten aufzeigen, indem neurobiologische Parameter während der Behandlung von Patienten mit Cochlea-Implantaten beobachtet werden. Das Thema wird in Kooperation mit der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde des Universitätsklinikums der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg und mit Dr. Matthias Deliano (Systemphysiologie des Lernens) durchgeführt.

     

    4. Training grundlegender akustischer Parameter zur Verbesserung der Hemisphäreninteraktion während der Sprachverarbeitung
    Dieses Thema soll zeigen, inwieweit ein Training die auditorische Verarbeitung bei Personen verbessern kann, die Hördefizite aufgrund von veränderter Lateralisierung der Verarbeitung grundlegender akustischer Parameter und/oder aufgrund von gestörter Hemisphäreninteraktion haben. Wir werden die Auswirkungen des Trainings von akustischen Parametern auf die Hemisphäreninteraktion und hauptsächlich auf die Sprachverarbeitung und die Hörqualität untersuchen. Es werden Pläne für ein individuelles Training entwickelt, das auf verschiedenen individuellen Voraussetzungen basiert. Dies soll die Therapie verbessern, damit eine hohe Sprachkompetenz und Hörqualität erreicht wird.

     

    5. Störung und Kompensation der Hemisphäreninteraktion beim auditorischen Lernen im Tiermodell
    Dieses Projekt zielt darauf ab, die Auswirkungen der Störung einer Hemisphäreninteraktion während der auditorischen Verarbeitung aufzuzeigen. Damit soll geklärt werden, wie auditorische Verarbeitung durch eine Störung der Hemisphäreninteraktion beeinflusst wird und wie die daraus resultierenden Probleme bei auditorischer Verarbeitung kompensiert werden können. Das Thema wird in Zusammenarbeit mit PD Dr. Eike Budinger (Leiter des 9.4-Tier-MRT-Labors) durchgeführt.

  • Drittmittel

    Drittmittel

    2015-2018
    DFG grant (AN 861/4-2)
    “Hemispheric interaction during lateralized auditory processing in humans: effects of task difficulty, training and age“

  • Lehre & Praktika

    Lehre & Praktika

    Wir sind an folgenden Lehrveranstaltungen beteiligt:

     

    Außerdem freuen wir uns über interessierte Studierende, die ein Praktikum absolvieren möchten oder Interesse an einer Bachelor- oder Masterarbeit haben. Schreiben Sie uns einfach an!

Diese Seite teilen: