AG Zerebraler Metabolismus und funktionelle Kleintierbildgebung

Unser Verhalten ist der sichtbare Ausdruck der (normalerweise) unsichtbaren Aktivität komplexer Ensembles von Milliarden von Nervenzellen. Wenn wir diese Aktivitätsmuster verstehen wollen – wie auch ihre Änderungen bei Lernvorgängen oder ihre Störungen durch krankhafte Prozesse – müssen wir sie in irgendeiner Weise sichtbar machen. In Tierexperimenten können wir dabei ein substantiell größeres Spektrum von Methoden einsetzen als am Menschen.

Unser Hauptinteresse gilt der Kartierung globaler, hirnweiter räumlicher Muster der neuronalen Aktivität auf regionaler wie auf zellulärer Ebene in Versuchstieren im Verhalten. Wir nutzen hierfür die Kopplung neuronaler Aktivität an Blutfluss und Stoffwechsel, insbesondere auch an den Kalium-Turnover. Wir untersuchen den zerebralen Metabolismus, indem wir radioaktiv markierte Substanzen injizieren, deren Verteilung wir mittels Emissions-Computertomographie (SPECT und PET) messen, aber auch Substanzen, die wir auf licht- oder elektronenmikroskopischer Ebene nachweisen können. Diese Verfahren, die zum Teil in unserer Arbeitsgruppe entwickelt wurden, haben sich auch als sehr geeignet herausgestellt, um den gestörten zerebralen Stoffwechsel und die gestörten Netzwerkaktivitäten in Tiermodellen neurodegenerativer Erkrankungen zu untersuchen.

  • Leiter

    Leiter

    Jürgen Goldschmidt hat Humanmedizin an den Universitäten Bochum und Essen studiert, arbeitete danach zunächst als Assistenzarzt in der Neurologie des St.-Josephs-Hospitals Oberhausen bevor er als wissenschaftlicher Mitarbeiter in Forschung und Lehre an der Abteilung Neuroanatomie (damals unter der Leitung von Karl-Hermann Andres) in der Arbeitsgruppe von Rüdiger Veh an der Ruhr-Universität Bochum tätig wurde.

    Nach der Promotion in Bochum setzte er seine wissenschaftliche Tätigkeit am LIN in der Arbeitsgruppe von Henning Scheich fort. Im Jahr 2008 begann er, mit Mitteln des BMBF das Kleintier-SPECT-Labor am LIN aufzubauen, und leitet dieses Labor seitdem.

  • Mitglieder

    Mitglieder

    Leiter  
    Dr. Jürgen Goldschmidt+49-391-6263-95421juergen.goldschmidt@lin-magdeburg.de
    Technische Mitarbeiter  
    Holger Reim+49-391-6263-93411holger.reim@lin-magdeburg.de
    Gast  
    Dr. Anja Oelschlegel+49-391-6263-93471anja.oelschlegel@lin-magdeburg.de
    Rituparna Bhattacharjee (ABINEP)  
  • Projekte

    Projekte

    Wir haben Protokolle entwickelt, um die SPECT-Bildgebung des zerebralen Blutflusses als Screening-Technik zur Kartierung räumlicher Muster neuronaler Aktivität in Tieren im Verhalten zu nutzen. Wir setzen diese Technik in zahlreichen Kooperation innerhalb des LIN, sowie mit nationalen und internationalen Partnern ein.

    Wir erforschen neue Wege zur Kartierung neuronaler Aktivität auf zellulärer Ebene. Wir arbeiten zu diesem Zweck an Methoden, mit denen wir die (aktivitätsabhängige) neuronale Kalium-Aufnahme darstellen können, indem wir das Kalium-Analogon Thallium als Tracer verwenden.

  • Drittmittel

    Drittmittel

    2016-2019
    DFG SFB 779, Teilprojekt B13
    Emotionale Aspekte von Event Learning bei der Ratte: Charakterisierung und neuronale Grundlagen
    www.sfb779.de

     

    2016-2020
    ABINEP - Analysis, Imaging, and Modelling of Neuronal and Inflammatory Processes
    www.abinep.ovgu.de

  • Lehre

    Lehre

    Wir sind mit Lehrveranstaltungen an verschiedenen Fakultäten aktiv:

    • OvGU, Psychologie
    • OvGU, Humanmedizin
    • Universität Göttingen, Molekulare Medizin
Diese Seite teilen: