Pressemitteilungen

Motiviertes Lernen in jedem Lebensalter

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Leibniz-Institutes für Neurobiologie Magdeburg (LIN),…

mehr
Das Forschungsteam

Feedback für das Gehirn

Mit Hilfe von Feedback können wir unser eigenes Verhalten neu einschätzen und Handlungen…

mehr
Christian Merkel, Nicole Wetzel, Daniela Ludwig, Constanze Seidenbecher (v.l.n.r.)

Bundesdrogenbeauftragte Daniela Ludwig trifft Magdeburger Neurowissenschaftler

Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Daniela Ludwig, hat heute im Leibniz-Institut für…

mehr

Durchsichtige Elektroden für die Hirnforschung

Forschende des Leibniz-Institutes für Neurobiologie Magdeburg (LIN) und der…

mehr
Die Autoren der Studie

Wie hinterlassen Erinnerungen Spuren in der DNA? Epigenetische Signaturen durch synaptische Signale beeinflusst

Es wird allgemein angenommen, dass eine schnelle und reversible DNA-Methylierung im Gehirn für die…

mehr

Umschalten im Gehirn - Einzelnes Dopamin-Neuron bewirkt Verhaltensänderung

Wenn Sie Appetit auf Süßes haben und Ihr suchender Blick auf eine Tafel Ihrer Lieblingsschokolade…

mehr
Proband im MEG

Selbstregulation des Gehirns durch Meditation

Was geschieht im Gehirn, wenn man beginnt, das Meditieren zu erlernen? Milliarden von Neuronen…

mehr
Marina Zempeltzi, Erstautorin der Studie und Doktorandin, und PD Dr. Max Happel, Leiter der Arbeitsgruppe am Leibniz-Institut.

Entscheidungen treffen: Mit Höchstleistung gegen alte Gewohnheiten

Eine neue Studie des Leibniz-Instituts für Neurobiologie Magdeburg (LIN) zeigt, wie unterschiedlich…

mehr
Forschungszusammenarbeit in Corona-Zeiten: Carolina Montenegro im Video-Chat mit Ihren Kooperationspartnern Craig Garner, Sheila Hoffmann-Conaway und Eckart Gundelfinger. (Foto: Reinhard Blumenstein/ LIN

Putzfimmel im Gehirn

Synapsen bestehen aus Hunderten verschiedener Proteine. Damit sie Hirnsignale richtig übertragen…

mehr

Ketamin: Neue Erkenntnisse zur Wirkweise gewonnen

Der Wirkstoff Ketamin ist ein erprobtes Narkosemittel und kann auch bei der Behandlung von…

mehr

Korrektur der Zukunft: Vorhersagen unseres Gehirns

Stellen Sie sich vor, Sie steigen in Ihr Auto, stecken Ihren Schlüssel in das Zündschloss, drehen…

mehr

Neuronale Transportlogistik - Beste Publikation der Magdeburger Neurowissenschaften ausgezeichnet

Nervenzellen kommunizieren aktiv miteinander, doch wie werden Kommunikationssignale innerhalb der…

mehr

Verjüngungskur für das Gehirn

Wie können wir dem Verlust der kognitiven Fähigkeiten im Alter entgegenwirken? Eine Forschergruppe…

mehr
Magdalena Sauvage (hin. m.) und Team

Hirnforschung spielerisch erklärt

Wie können bereits Vorschulkinder spielerisch die Funktionen des Gehirns erkunden? Mit dieser Frage…

mehr

Amtseinführung des neuen LIN-Direktors Prof. Dr. Stefan Remy

Prof. Dr. Stefan Remy wurde am 09. Januar 2020 in einer festlichen Amtseinführung offiziell als…

mehr

3 Jahre „FEM POWER“: Willingmann eröffnet Tagung zu Chancengleichheit

Das Gleichstellungsprojekts FEM POWER zieht nach drei Jahren Bilanz und lädt zu einer Tagung am 23.…

mehr
Kristine Krug bekommt von Unirektor Strackeljan die Berufungsurkunde überreicht.

Neurowissenschaftlerin wechselt von Oxford an die Elbe

Prof. Dr. Kristine Krug forscht ab 1. August an OVGU und LIN.

mehr
5 Mitglieder des Magdeburger SynGO-Teams

Inventur in der Synapse

Synapsen sind mikroskopisch kleine Strukturen zur Informationsübertragung im Gehirn. Sie enthalten…

mehr
Ying Huang und Michael Brosch vor einem Computer

Hörkortex verarbeitet nicht nur Töne

Wie wir im Straßenverkehr auf das Hupen eines Autos reagieren sollten, hängt von der Situation ab,…

mehr
Smartphone mit selbstgebautem Mikroskop vergrößert Text

Drachenillusionen, Handyskop, Entscheidungsschwäche und Midnight-Kult

Am 25. Mai ist es wieder soweit: zur Langen Nacht der Wissenschaft sind Im Leibniz-Institut für…

mehr
Ansicht auf die LINCam

LIN-Forscher für Deutschen Innovationspreis nominiert

Für die Erfindung der ultrahochauflösenden Forschungskamera LINCam ist die Firmenausgründung…

mehr
2 Teilnehmer des Boys Day im Labor mit Technischer Assistentin, die das Pipettieren zeigt

Wenn ich groß bin, werde ich: Hirnforscher!

Wie geht es nach der Schule weiter? Eine berufliche Orientierung ermöglicht der bundesweite Girls´ &…

mehr
Porträt von Nicole Wetzel im LIN

Verbindung von Grundlagenforschung und Kita-Studium

Kinderpsychologin Nicole Wetzel zur Professorin für Neurokognitive Entwicklung berufen

mehr
Preisträger des Hugo-Junkers-Preises 2018

Gedächtnisforscher erhalten Hugo-Junkers-Preis für Rhodiola-Wirkstoff

Ein Team der Leibniz-Institute für Neurobiologie (LIN) und für Pflanzenbiochemie (IPB), der…

mehr
Ildiko Dunay, Karl-Heinz Smalla und Daniel Lang sitzen bzw. stehen am Mikroskop und schauen sich den Toxoplasmose-Parasiten auf dem Computer an.

Wie der Toxoplasmose-Parasit die Synapsen im Gehirn umbaut

Toxoplasmose ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten. Ausgelöst wird sie von einem einzelligen…

mehr
Alle Mitglieder des Rhodiola-Forscherteams

Rhodiola-Wirkstoff verbessert Gedächtnisleistung im Alter

In einer immer älter werdenden Gesellschaft leiden auch immer mehr Menschen an Gedächtnisstörungen.…

mehr
2 Regionen im Hippocampus, CA1 und CA3, sind im grünlich eingefärbten Mikroskopiebild eingezeichnet

Wo sind die Erinnerungen an die Einschulung geblieben?

Die Einschulung ist für einen jungen Menschen ein besonderes und prägendes Ereignis. Die meisten…

mehr
2 Wissenschaftler schauen auf die Bilder am Computer, die der Kleintierscanner im Hintergrund vom Gehirn eines Tieres gemacht hat

LIN weiht neuen Ultra-Hochfeld-Kleintierscanner ein

Dem Gehirn beim Arbeiten zuzuschauen, ist dank Magnetresonanztomographie (MRT) ohne Eingriff von…

mehr
2 Wissenschaftler vom Leibniz-Institut für Neurobiologie stehen vor einem Tierscanner und halten eine Plüsch-Maus in die Kamera

Blick ins Gehirn: Glück ist unsichtbar

Dopamin ist ein wichtiger Botenstoff des Nervensystems. Es spielt im Belohnungssystem eine zentrale…

mehr
Bild eines Smartphones, auf dem die Seite für das Quiz "Fact oder Fake?" zur Langen Nacht der Wissenschaft 2018 geöffnet ist

Die schlaueste Nacht des Jahres: Mitmachen, Wissen testen und staunen!

Am 2. Juni ist es wieder soweit: Bereits zum 13. Mal findet die Lange Nacht der Wissenschaft dann in…

mehr
Die beiden Organisatoren des neuen Sonderforschungsbereiches mit dem Namen SynAge stehen vor einem Baum

Millionenförderung für Forschung zu kognitivem Leistungsabfall im Alter

Wissenschaftler der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, des Leibniz-Instituts für Neurobiologie…

mehr
2 Wissenschaftler sitzen am Computer und werten ihre Ergebnisse aus. Auf einem Computer sieht man außerdem eine Probandin, deren Pupillenbewegungen untersucht werden.

Die Emotion liegt im Auge des Hörers: Warum überraschende Geräusche die Pupille weiten

Ein Baby weint oder ein Hund knurrt – beide Geräusche wecken bei uns Emotionen, die sich an den…

mehr
Wissenschaftler am Arbeitsplatz im Labor und er untersucht Fruchtfliegen.

Die Kehrseite des Glücks: Larven auf Entzug

Vermutlich hat es jeder schon einmal erlebt: Wenn man sich verliebt, schwebt man auf Wolke 7. Geht…

mehr
Wissenschaftlerin erklärt Schülerin ihre Forschung mit Fruchtfliegen, die sich in einem Röhrchen befinden

Wenn ich groß bin, werde ich: Hirnforscher! – Girls´ & Boys´ Day im LIN

Wie geht es nach der Schule weiter? Eine berufliche Orientierung ermöglicht der bundesweite Girls´ &…

mehr
eingefärbter Hirnschnitt unter dem Mikroskop, der zusätzlich gespiegelt wurde

Die Schönheit des Verborgenen: ästhetische Einblicke ins Gehirn

In der Wissenschaft erfüllen Bilder primär den Zweck, Forschungsergebnisse zu dokumentieren.…

mehr
Organisatoren des CBBS Graduiertenprogramms mit der neuen Website im Hintergrund

Für Magdeburger Neuro-Nachwuchs: CBBS-Graduiertenprogramm startet

Wie finde ich einen Betreuer für meine Doktorarbeit? Welche Unterlagen brauche ich für meine…

mehr
Teambild der Hugo-Junkers-Preisträger 2017 mit Urkunde

In zwei Kategorien ausgezeichnet: LIN gewinnt Hugo-Junkers-Preise

Bei der Verleihung der diesjährigen Hugo-Junkers-Preise konnten sich die Wissenschaftler des…

mehr
Stefanie Hillert an ihrem Arbeitsplatz im LIN

„Schon immer von Mikroskopen fasziniert“

Am Leibniz-Institut für Neurobiologie (LIN) werden seit 2014 Biologielaboranten ausgebildet.…

mehr
Franziska Altmüller sitzt am Mikroskop, auf dem Computer ist das Bild einer Nervenzelle zu sehen

Was läuft schief beim Noonan-Syndrom?

Die Biologin Franziska Altmüller forscht am Institut für Humangenetik der…

mehr
Vergleich von Bewegungsabläufen vor und nach einer Operation im Gehirn mit einem Implantat und dessen Auswirkungen auf die Fußheberschwäche der Patienten

Aktive Prothese verändert Hirnfunktionen von Schlaganfall-Patienten

Patienten, die nach einem Schlaganfall ihre Füße nicht mehr richtig heben und normal laufen können,…

mehr
Porträt von Max-Philipp Stenner

Wie uns bewusst wird, was wir tun

Der Verhaltensneurologe Dr. Max-Philipp Stenner vom Leibniz-Institut für Neurobiologie (LIN) und der…

mehr
2 Fruchtfliegen im Mikroskop einmal mit den Pilzkörpern und einmal mit den Verbindungen der Nervenzellen im gesamten Körper

Synapse für Synapse: Gehirnstruktur des Lernens vollständig kartiert

Einem internationalen Konsortium von Wissenschaftlern unter Beteiligung von Forschern des…

mehr
Gruppenbild nach der Unterzeichnung des Vertrags für die Kooperation zwischen Leibniz-Institut für Neurobiologie und Fachhochschule Magdeburg-Stendal

Leibniz-Institut und Hochschule vereinbaren Kooperation

Am 15. Mai 2017 unterzeichneten die Hochschule Magdeburg-Stendal und das Leibniz-Institut für…

mehr
Frank Maddeo zeigt eine Grapefruit, die sich positiv auf Alternsprozesse auswirkt

Frühjahrsputz im Körper: Wie Fasten funktioniert und warum Grapefruits das Leben verlängern können

Grapefruits enthalten nicht nur jede Menge Vitamin C, sondern halten auch jung. Das war eine der…

mehr
Zwei Wissenschaftler vom LIN bekommen eine Urkunde für das CBBS Paper of the year überreicht

Best Paper Preis 2016 an LIN-Forscher

Auf dem Jahrestreffen des Center for Behavioral Brain Sciences (CBBS) haben die Wissenschaftler des…

mehr
Auf einer Tafel ist ein mit Kreide gezeichnetes Gehirn zu sehen, dass von einer Hand langsam weggewischt wird.

Nervenkrankheit ALS: Mehr als nur ein Motor-Problem im Gehirn?

Neurologen und Neurowissenschaftlern vom Leibniz-Institut für Neurobiologie gelang gemeinsam mit…

mehr
Diese Seite teilen: