Herzlichen Glückwunsch an Annika Schult und Matthias Raschick aus der Abteilung Verhaltensneurologie. Die Doktoranden haben ein Promotionsstipendium der Medizinischen Fakultät der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg erhalten. Das Stipendium ermöglicht den beiden Nachwuchswissenschaftlern, sich voll und ganz ihrer medizinischen Doktorarbeit am LIN zu widmen. Annika und Matthias interessieren sich für die Beeinflussung kognitiver Leistungen des Menschen durch Faktoren wie Alter oder Trauma-Erfahrungen. Sie testen Probanden in Gedächtnisaufgaben und suchen z.B. nach immunologischen Parametern im Blut als Indikatoren für kognitive Prozesse beim alternden Menschen und nach genetischen Faktoren, die mit dem Trauma-Einfluss im Zusammenhang stehen.

Diese Seite teilen: