Genotypisierung

Hier am LIN arbeiten die Forschenden mit vielen verschiedenen genetisch veränderten Mauslinien. Meist werden dabei für die wissenschaftlichen Fragestellungen bei den Zuchten von neuen Tieren unterschiedliche Mauslinien miteinander verkreuzt. Eine Genotypisierung der daraus hervorgehenden einzelnen Tiere ist dann für die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen essentiell, um mit den Tieren arbeiten zu können.

Die Genotyping-Unit bietet hierfür einen vollumfassenden Service an. Unser Ziel ist es, den Forschenden zuverlässige Genotypisierungsergebnisse ihrer Tiere in kurzer Bearbeitungszeit mit hoher Kosteneffizienz zur Verfügung zu stellen.

Unsere Leistungen beinhalten alle Schritte einer Genotypisierung, beginnend mit der Adaption oder Neuentwicklung von Protokollen für neue Mauslinien, der routinemäßigen Übernahme von Biopsieproben von Mäusen aus der Tierhaltung bis hin zum Einpflegen der fertigen Resultate in zentrale Tierverwaltungsdatenbanken.

Zur Genotypisierung wenden wir PCR-basierende Techniken an. Größtenteils ist das die klassische End-Punkt-PCR, wobei zunehmend RT-PCR-Methoden an Bedeutung gewinnen. Die Bearbeitung und Analyse der Proben wird durch halbautomatische Systeme unterstützt.

Kontakt

 

Dr. Wilko Altrock
Tel.: +49 391 6263 93331
E-Mail: altrock(at)lin-magdeburg.de

  • Mitarbeiterinnen

    Mitarbeiterinnen

    Kathrin Gruß+49 391 6263 93301kathrin.gruss@lin-magdeburg.de
    Aileen Kellermann+49 391 6263 93331aileen.kellermann@lin-magdeburg.de
    Gabi Schöps+49 391 6263 95461gabriele.schoeps@lin-magdeburg.de
Diese Seite teilen: